DRB-Menschenrechtspreisträger Van Dai in Freiheit

Berlin. Der Deutsche Richterbund (DRB) hat mit großer Freude auf die Ausreise des vietnamesischen Menschenrechtlers Nguyen Van Dai reagiert. Der DRB-Vorsitzende Jens Gnisa sagte: „Wir sind sehr erleichtert, dass Nguyen Van Dai vorzeitig aus der Haft entlassen worden ist.“ Er sei heute mit seiner Ehefrau wohlbehalten in Deutschland angekommen.

Der Rechtsanwalt Van Dai engagiert sich seit vielen Jahren unermüdlich und unter Einsatz seines Lebens für Minderheiten, für Menschenrechte und für Rechtsstaatlichkeit in Vietnam. Er wurde deshalb wiederholt inhaftiert und ist zuletzt in einem Schauprozess wegen Aufruhrs zu 15 Jahren Haft mit anschließendem Hausarrest verurteilt worden.

„Wir sind glücklich darüber, dass Van Dais lange Leidenszeit mit Repressionen und Verfolgung jetzt ein Ende gefunden hat“, sagte Gnisa. „Van Dai steht stellvertretend für alle Menschenrechtler, die immer wieder beweisen, dass der Wunsch des Menschen nach Freiheit alle Zwänge überwinden kann.“

Wir sind glücklich darüber, dass Van Dais lange Leidenszeit mit Repressionen und Verfolgung jetzt ein Ende gefunden hat.

Ansprechpartner

Bild von Matthias Schröter Matthias Schröter Pressesprecher
Telefon030/ 206125-12 Fax 030/ 206125-25 E-Mail schroeter@drb.de