Velázquez in Berlin – Bericht über Situation in Guatemala

Berlin. Iván Velázquez, 2012 mit dem Menschenrechtspreis des Deutschen Richterbundes (DRB) ausgezeichnet, war zu Gast in Berlin. Nachdem Rechtsanwalt Nguyen Van Dai Anfang Juni den Preis in Berlin persönlich entgegennahm, hat der DRB nun den ehemaligen kolumbianischen Richter und heutigen Präsidenten der CICIG (Internationale Kommission gegen Straflosigkeit in Guatemala) Velázquez empfangen.

Er gab nach der Begrüßung durch den DRB-Vorsitzenden Jens Gnisa (erster von rechts) einen Kurzüberblick über die aktuelle Situation der CICIG, deren Haushalt wegen des Zurückhaltens finanzieller Mittel durch die Vereinigten Staaten nur bis September 2018 gesichert ist.  Velázquez  bat um internationale Unterstützung zur Fortführung seiner Arbeit. Der Kampf gegen Korruption und Straflosigkeit sei ein langer und steiniger Weg, der für den Zusammenhalt der Gesellschaft und die wirtschaftliche Entwicklung unabdingbar sei.

Ansprechpartner

Bild von Matthias Schröter Matthias Schröter Pressesprecher
Telefon030/ 206125-12 Fax 030/ 206125-25 E-Mail schroeter@drb.de